Willkommen auf der Website der Gemeinde Balgach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Energiestadt

  • Druck Version
  • PDF

Energiestadt



Energiestadt Balgach
Jahresbericht 2016 der Energiestadtkommission Balgach

Die Energiestadt Balgach leistet mit zahlreichen Massnahmen einen konkreten Beitrag zu einer zukunftsorientierten Energiepolitik. Dieser Jahresrückblick stellt die wichtigsten Projekte und Ergebnisse des Jahres 2016 vor. Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben und Projekte:

„Freie Sicht auf die Milchstrasse“
Im Sommer 2016 verabschiedeten die einzelnen Gemeinderäte der Energiestadt-Region Rheintal im Rahmen des Projektes „Freie Sicht auf die Milchstrasse“ Handlungsempfehlungen zur Allgemeinbeleuchtung im St. Galler Rheintal. Diese Handlungsempfehlungen regeln die Schaltzeiten und Schaltungsvarianten und empfehlen einen effizienten Umgang mit Lichtquellen im öffentlichen Raum. Damit soll ein wesentlicher Beitrag zur Reduktion der Lichtverschmutzung im Rheintal geleistet werden.

Die Gemeinde Balgach ersetzt zudem schadhafte Natriumdampfleuchten sukzessive durch LED-Lampen. Auch bei neuen Strassenprojekten wird konsequent auf LED gesetzt, so auch beim neuerstellten Teil des Gerbeweges (s. unten). Das Richtlicht dieser Lampen fokussiert das Licht genau dorthin, wo es gebraucht wird, was einerseits zu einer Reduktion der Lichtverschmutzung und andererseits zu einem geringeren Energieverbrauch führt.

Intelligente Beleuchtung am Gerbeweg
Ende 2016 wurde das 2. Teilstück des Gerbeweges nach kurzer Bauzeit fertiggestellt. Auch bei diesem Projekt wurde der Strassenbeleuchtung besondere Beachtung geschenkt. Das verwendete „Comlight Eagle Eye“ ist das erste weltweit patentierte Radar-System, das mit einer intelligenten Bewegungserfassung bei der Strassenbeleuchtung den Energieverbrauch reduziert und die Umwelt schont, ohne dabei Abstriche bei der Sicherheit zu machen.

DSCN0657
Intelligente Beleuchtung am Gerbeweg

EnerCoach-Buchhaltung
Die EnerCoach-Buchhaltung wurde 2016 vollumfänglich und profund nachgeführt. Diese Buchhaltung gibt Auskunft über den Energieverbrauch der gemeindeeigenen Bauten, deren Energieeffizienz und den Veränderungen. Es zeigte sich, dass aufgrund der Verbrauchszahlen kein dringender Handlungsbedarf angesagt ist.

Wärmeverbund
Unter dem Leitsatz „Weg vom fossilen Raubbau, hin zu erneuerbaren und umweltfreundlichen Energiequellen“ hat die Energiestadtkommission vor zwei Jahren das Projekt Wärmeverbund ins Leben gerufen. Diverse Vorabklärungen und Studienarbeiten haben ein wirtschaftlich tragbares Konzept entstehen lassen. Auch seitens der Bevölkerung konnte anlässlich von Informationsveranstaltungen eine positive Resonanz wahrgenommen werden. Da jedoch die Preisentwicklung der fossilen Brennstoffe ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftlichkeit des Wärmeverbundes ist, hängt die Kostensicherheit des Projektes massgeblich vom Anschlussgrad ab. Aufgrund der sehr tiefen fossilen Energiepreise wurde daher das Bauprojekt 2016 nicht aktiv vorangetrieben.

Hingegen strebte der Gemeinderat an, sämtliche Vorabklärungen vorzunehmen, um das (Bau-)Projekt schnellstmöglich fortsetzen zu können, sollte sich ein Aufwärtstrend in der Preisentwicklung abzeichnen. Zu diesen Vorarbeiten gehört u.a. die detaillierte Abklärung von potenziellen Wärmeverbundkunden. Daher wurde im November 2016 an alle Hauseigentümer eine Umfrage zur Bedarfsabklärung versandt. Die Ergebnisse der Auswertung werden am Ende des 1. Quartals 2017 vorliegen und die Bevölkerung entsprechend darüber informiert.

Erstes Elektrofahrzeug für den Werkhof
Im August 2016 nahm die Gemeinde Balgach ihr erstes Elektrofahrzeug in Empfang. Das Auto hat eine Reichweite von 120 Kilometern und ist in 20 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen. Damit will die Gemeinde einen Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstosses leisten.

Umweltfreundlich unterwegs (von links): Marcel Kuster, Pius Frank, Thomas Helfenstein, Pascal Knecht, Ivo Kobler, Silvia Troxler und Urs Lüchinger, Präsident Energiestadtkommission Balgach. Martin Fuchs, Betriebsleiter der Garage Hirn in Balgach, leistete eine kompetente Beratung (2. von rechts).
Umweltfreundlich unterwegs: Marcel Kuster, Pius Frank, Thomas Helfenstein,
Pascal Knecht, Ivo Kobler, Silvia Troxler, Urs Lüchinger. Martin Fuchs,
Betriebsleiter der Garage Hirn in Balgach leistete kompetente Beratung.

Energietag in der Gemeindeverwaltung
Energie und Ökologie im Alltag: Welche Bereiche im täglichen Tun und Handeln verbrauchen am meisten Ressourcen? Was kann getan werden, um die eigene Bilanz sowohl im beruflichen wie im privaten Alltag zu verbessern. Wie sieht das Leben in der 2000 Watt Gesellschaft aus?

Die Mitarbeitenden der Verwaltung setzten sich im Juli 2016 anlässlich eines Weiterbildungsworkshops unter fachkundiger Anleitung einer Mitarbeiterin der Energieagentur St. Gallen mit diesen Fragen auseinander und erarbeiteten entsprechende Massnahmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden zudem angehalten, die Möglichkeiten zur Ressourcenschonung aktiv zu nutzen (z.B. doppelseitiges Ausdrucken, Ausschalten von nicht benutzten Geräten, Benutzung öffentlicher Verkehr, etc.)

Bike to Work
Zehn Teams aus Verwaltung, Werkhof, Sportanlagen, Senioren- und Spitexzentrum Verahus und Amtsvormundschaft Mittelrheintal haben auch im vergangenen Jahr an der Aktion „Bike to Work“ von Pro Velo Schweiz teilgenommen. Während dem Aktionsmonat Juni legten die 39 Teilnehmenden ihren Arbeitsweg an mindestens der Hälfte der Tage mit dem Fahrrad oder zu Fuss zurück und sparten so 2‘730 mobilisierte „Wegkilometer“ ein.

Ökologische Beschaffungsstandards
Die Gemeinde Balgach übernimmt bei der Beschaffung eine Vorbildfunktion. Sie hat sich verpflichtet – wenn immer möglich - Güter und Dienstleistungen zu beschaffen, die möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt haben und über den ganzen Lebenszyklus der Güter gesehen wenig natürliche Ressourcen und Energie verbrauchen.

Um diesem Ziel noch näher zu kommen, wurden neue Richtlinien für einen ökologisch orientierten Einkauf erarbeitet und vom Gemeinderat verabschiedet. Diese Richtlinien gelten für alle Bereiche der Gemeindeverwaltung Balgach inklusive Aussenstationen (Sport, Senioren- und Spitexzentrum Verahus). Die Bereichsleiter tragen die Verantwortung für die konkrete Umsetzung. Diese wird jährlich überprüft.
 
Im Weiteren beschäftigte sich die Energiestadtkommission im Verlauf des vergangenen Jahres bereits intensiv mit den Vorarbeiten für das Re-Audit Energiestadt Balgach 2017.
 
Ganz herzlich danke ich den Kommissionsmitgliedern, dem Gemeinderat und der Verwaltung für das Engagement und die Unterstützung beim Verfolgen einer nachhaltigen Energiepolitik. Ebenfalls danke ich der „Balger“ Bevölkerung für die Unterstützung und die zahlreichen Ideen. Gerne nehmen wir Rückmeldungen und Anregungen auch 2017 entgegen.


Balgach, im Januar 2017


Urs Lüchinger
Gemeinderat und
Kommissionspräsident
Energiestadt Balgach




Wichtige Links betreffend Energie


Energiestadt Balgach, energiebewusst unterwegs

Die energiepolitische Hauptziele, die energiepolitischen Vorzeigeprojekte,
die nächsten Schritte und vieles mehr auf einen Blick.


Behörden

www.energie-schweiz.ch
Bundesamt für Energie (BFE)

www.energieforschung.ch
Forschungsinformationen des BFE

www.energie.sg.ch
Infos des Kantons St. Gallen zu Bauen und Energie


Energiestadt 

www.energiestadt.info
Label "Energiestadt" des Programms Energie Schweiz für Gemeinden

www.energiestadt.ch
Vertiefte Informationen zum Thema Energiestadt; vor allem für Fachpublikum


Fördergelder

http://www.regionrheintal.ch/de/fachgruppen/energie.html
Portal der Fachgruppe Energie der Region Rheintal

www.umwelt.sg.ch/home/Themen/Energie/energiefoerderung.html
Förderung Kanton St. Gallen

www.dasgebaeudeprogramm.ch   
Gebäudeprogramm des BAFU zur Gebäudesanierung

www.energiefranken.ch
Beobachter Natur - so einfach gelangen Sie zu Förderbeiträgen


Beratung / Merkblätter

http://www.energieagentur-sg.ch/Home/Beratung/Erstberatung.aspx
Energieberatung durch die Energieagentur St. Gallen

www.energieantworten.ch
Antworten auf verschiedene Fragen der Energieberatung

www.minergie.ch
Verein "Minergie"

www.e-kantone.ch
Merkblätter für Fachleute und jedermann

http://www.regionrheintal.ch/de/fachgruppen/energie/energie-foerderprogramm.html
Regionales Förderprogramm der Gemeinden


effiziente Energienutzung

http://www.energieagentur-sg.ch/Home/Wissen/WohnenundLeben/Spartipps/tabid/406/Default.aspx
Energiespartipps der Energieagentur

Geräte / Stromverbrauch

www.topten.ch
Die besten Produkte und Dienstleistungen für Zuhause oder am Arbeitsplatz

www.energieetikette.ch
Effiziente Elektrogeräte

www.energybox.ch
Analyse-Werkzeug für den eigenen Stromverbrauch im Haushalt

www.energysystems.ch
Internet-Beratung zur Haustechnik

www.energielabel.ch
Wassersparende Produkte

Mobilität

www.sbb.ch
Das Paradepferd des öffentlichen Verkehrs

www.mobility.ch
Carsharing Der Verein zum Mobility-Auto auf dem Rössliplatz

www.rtb.ch
Rheintalbus - Mehr Bus fürs Rheintal

www.biketowork.ch
Mitmachaktion für Betriebe

www.eco-drive.ch
modern und umweltbewusst Auto fahren

www.energieetikette.ch
Effiziente Personenwagen

 
Erneuerbare Energien


Allgemeine Informationen

www.wpz.ch
Wärmepumpen-Testzentrum

Holzenergie

www.holzenergie.ch
Heizen mit Holz  

Sonnenenergie

www.swisssolar.ch
Verschiedene Artikel zu Sonnenenergie

www.sses.ch
Förderung der Sonnenenergie

www.solarenergy.ch
Informationen und Testberichte von Sonnenkollektoren

www.solarrheintal.ch
Solar Genossenschaft Rheintal

http://www.bfe-gis.admin.ch/sonnendach/?lang=de
Schweizweiter Solarkataster des Bundesamtes für Energie


Naturstrom / Ökostrom

www.naturstromboerse.ch
Unser Angebot für "Strom vom Nachbarn"

www.naturemade.ch
naturemade ist das Qualitätszeichen für ökologisch produzierte Energie

www.riiseezpower.ch
Naturstrom von Rii-Seez Power
   
Biogas und andere erneuerbare Energien

www.rhybiogas.ch
Unsere Biogasanlage im Riet

www.biogas.ch
Energie aus organischem Abfall

www.geothermal.ch
Erkundungen und Erschliessung geothermischer Ressourcen
 
Hier finden Sie die aktuellen Richtlinien zu Solar- bzw. Photovoltaikanlagen: Solaranlagen_und_Photovoltaikanlagen_-_Merkblatt.pdf (207.3 kB)