Kopfzeile

Inhalt

Bekämpfung von Neophythen

lnvasive Neophyten (Problempflanzen) sind eine der grössten Bedrohungen für die Biodiversität. Neophyten sind Pflanzen, die aus anderen Kontinenten bei uns eingewandert sind oder eingeschleppt wurden, und welche sich wegen fehlender Konkurrenz oder natürlicher Feinde sehr effizient und auf Kosten der angestammten Vegetation ausbreiten können. Gewisse Arten stellen ein gesundheitliches Risiko für Menschen dar, andere bedrohen die Vielfalt der einheimischen Flora, wieder andere verursachen Probleme wegen ihrer destabilisierenden Wirkungen von Gewässer-, Bahn- und Strassenböschungen.

In der Schweiz gelten zurzeit 58 Neophyten als invasiv oder potenziell invasiv. Für 16 dieser Problempflanzen ist gemäss Freisetzungsverordnung des Bundes jeglicher Umgang ausser der Bekämpfung verboten. Wer sie also verkauft, verschenkt, anpflanzt oder floristisch verwendet, macht sich strafbar. Gut zwei Drittel der invasiven Neophyten sind ursprünglich als Zierpflanzen eingeführt und angepflanzt worden. Eine Übersicht aller bei uns vorkommenden Neophyten und deren Bekämpfung findet sich auf der Website des Amtes für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons St. Gallen.

Invasive Arten machen vor Gartenzäunen und Grundstücksgrenzen nicht Halt. Wer in seinem Garten/Grundstück invasive Neophyten vorfinden sollte, ist angehalten, diese Pflanzen zu entfernen und sie durch ökologisch wertvolle einheimische Arten zu ersetzen. Gerade in den Privatgärten ist die Neophyten-Bekämpfung für die Gemeinde äusserst schwierig zu handhaben. Die Gemeinde ist daher auf die Mitwirkung aller Grundeigentümer angewiesen und dankt allen für die aktive Mithilfe.

Für weitere Informationen steht Ivo Kobler, Leiter Tiefbau/Werke, Tel. 058 228 80 59 oder ivo.kobler@balgach.ch gerne zur Verfügung.

 

Kontakt

Kobler Ivo
Turnhallestrasse 1
9436 Balgach

Tel. 058 228 80 59
Mobile 079 379 07 02
ivo.kobler@balgach.ch